.
  • Häring gestaltet Ihr Leben grüner

  • Gehölz des Monats Juli:

    Kulturrose - Rosa Hybride

    Die „Königin der Blumen“ fasziniert schon seit Jahrhunderten die Blumenliebhaber.  Ursprünglich aus Persien kommend, hat sich das Rosengewächs auf der ganzen Welt einen Namen gemacht. Als reichblühender Busch, oder weit in die Höhe rankend, als niedrig und bodendeckend oder auf Stamm, gibt es sie in vielen verschiedenen Wuchsformen.

    Je nach Sorte blüht die Rose meistens von Juni bis August in Rot, Weiß, Rosa, Gelb oder Apricot. Ob große Einzelblüten, einfach, halbgefüllt oder stark gefüllt, bei vorrätig über 60 verschiedenen Sorten finden Sie bei uns sicher die passende „Königin“.
    Wir freuen uns Sie beraten zu dürfen!

    Unser Pflanzen Tipp:
    Bodendecker Rose ’Heidetraum’
    zahlreiche, karminrosane Blüten, leicht duftend; bis zu 80 cm hoch, hitzeverträglich, gute Blattgesundheit

    PS: schneiden Sie ein Teil der Blütenkonspen vor dem Blühen ab. Dadurch blüht die Rose noch länger.

  • Staude des Monats Juli:

    Sonnenhut – Echinacea

    Die aus den steppen Nordamerikas stammende Staude ist ein Dauerblüher, sie bringt von Ende Juni bis weit in den September hinein mit Ihren weißen, gelben, pinken oder roten Blüten jedes Gartenliebhaber-Herz zum Leuchten.

    In der Blütezeit zieht die Echinacea Schmetterlinge und Bienen magisch an.
    Auch Vögel oder Nützlinge freuen sich über die
    trockenen Samenstände, diese sind eine wichtige Nahrungsquelle im Winter. Im winterlichen Garten sorgen die mit Schnee bedeckten Samenständer für ein besonderes Highlight.
    Bereits die Uhreinwohner Nordamerikas nutzen die Echinacea als antiseptische Heilpflanze, diese wird bis heute in vielen Erkältungspräparaten eingesetzt & findet sich in jeder Apotheke in Form von Tinkturen, in Tablettenform, als Tee oder als Säfte.

    Blütezeit: Juli – September / Höhe: bis 100 cm / Standort: Sonnig

    Der Sonnenhut ist winterhart, pflegeleicht und gedeiht
    Besonders prächtig an sonnigen Plätzen.
  • Inspirationsquelle für
    Garten- und Balkonbesitzer

    In unserer wunderschönen Gärtnerei erwartet Sie neben inspirierenden Schaubeeten eine große Vielfalt an winterharten Stauden, Gehölzen, Kräutern, Gemüse-, Beet- und Balkonpflanzen. Umgeben von unseren Baumschulquartieren finden Sie am Blütenrain alles, was Gärten lebenswert macht. Dazu gehören auch frostfeste Outdoor-Gefäße, die Terrassen und Balkons in grüne Oasen verwandeln.
  • Damit Sie unser Baumschulgelände und unsere inspirierende Verkaufsanlage aus der Vogelperspektive betrachten können,
    haben wir  für Sie einen Film erstellt. Einfach auf den Bildausschnitt klicken und los geht der Flug!

  • Eine Erfolgsstory

    100 Jahre Häring am Blütenrain

    100 Jahre Häring sind eng verbunden mit 100 Jahren Gartengeschichte auf der Schwäbischen Alb. Sie begann mit meinem Großvater Eugen Häring senior, der in Bubsheim eine Baumschule anlegte. Nach dem Motto „nur die Harten kommen in den Garten“ kultivierte er Obstbäume auf 950 Metern Höhe für Nutzgärten, die damals die Versorgung sicherten.

    Als in den 50ern der Trend vom Nutz- zum Wohngarten ging, verlegte mein Vater Eugen Häring junior die Baum- und Rosenschule „ins Tal“ nach Dürbheim, um mit seinen Ziergehölzen und Rosen „grüne Entwicklungshilfe“ zu leisten, wie er humorvoll sagte. 1995 trat ich in seine Fußstapfen und baute 1998 die neue Gärtnerei in Lachenäcker. Mein Ziel: mit Stauden, Obst- und Ziergehölzen Ihr Leben grüner gestalten.
    Gerhard Häring und Familie