.


  • Pflanzen des Monats

     
  • Gehölz des Monats September:

    Apfelbeere - Aronia

    Die Apfelbeere – Aronia gehört zu den Rosengewächsen. Der Strauch stammt aus Nordamerika und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts kultiviert. Im Frühling entzückt die Aronia mit ihrem reinweißen Blütenkleid. Die Blütezeit ist abhängig von Wetter und Standort, liegt aber meistens im Mai. Aus den Blüten bilden sich im Sommer die gesunden schwarzen Beeren, welche vor allem aufgrund Ihres hohen Vitamin-C-Gehalts bei Menschen und Tieren sehr beliebt sind.
    Das breit ovale, glänzende Blätterkleid ist im Austrieb grünlich und färbt sich im Herbst anfangs orange bis tiefrot. Die Apfelbeere ist sehr winterhart, insektenfreundlich und zusätzlich ein Vogelnährgehölz.
    Mit unserer Aronia gehört Ihnen, ein Solitärgehölz, das in jedem Garten vom Frühjahr bis in den Herbst hinein ein absoluter Alleskönner ist.

    Blütezeit: Mai
    Höhe: bis 200 cm
    Breite: bis 150 cm
    Standort: sonnig bis halbschattig
    Erntezeit: Ende August – Ende September

    PS: Wussten Sie schon das die Aroniabeeren im Joghurt, Säften oder Backwaren sehr stark färben und damit sogar als „Biofarbstoff“ bzw. als natürliches Färbemittel verwendet werden können? Die getrockneten Früchte kann man im Müsli, Gebäck oder Süßspeisen als Rosinenalternative verwenden.

  • Staude des Monats September:

    Herbst-Anemone - Anemone japonica

    Die edle, und pflegeleichte Staude fand ab dem späten 18. Jahrhundert ihren Weg nach Europa und stammt ursprünglich aus dem fernen Japan und China. Ab dem 19. Jahrhundert wurde sie von Staudenliebhabern kultiviert.

    Herbst-Anemonen blühen von einfach bis gefüllt, von Reinweiß über Zartrosa bis hin zu kräftigem Pink oder Karminrot.

    In der sehr langen Blütezeit ist sie nicht nur ein echtes Highlight in jedem Gartenbeet, sondern zieht auch noch zahlreiche Bienen an. Mit den Jahren wird sie immer schöner. Sogar im Spätherbst und Winter sorgt sie mit ihren Samenständen, die an Baumwolle erinnern, in jedem Beet für einen ästhetischen Blickfang. Mit den Jahren wird die Herbst-Anemone immer prachtvoller und schöner.

    Die Anemone japonica ist die älteste von drei Wildformen. Ihre kleine Schwester ist die Anemone sylvestris (Windröschen). Die kleinste im Dreiergespann ist die Anemone blanda. Wer auch im Frühjahr nicht auf die schönen Schattenstauden verzichten möchte, kann hier auf die zwei kleinen Schwestern zurückgreifen.

    Blütezeit: August – Oktober
    Höhe: von 60 - 160 cm
    Standort: Halbschatten

    PS: Herbstanemonen eignen sich auch hervorragend als Schnittblume in einer Vase oder ganz klassisch in einem Blumenstrauß.